Trompete spielen, aber wie - der allererste Anfang....

Trompete spielen, aber wie?

Für den allerersten Anfang brauchst du keine Trompete.

Ich empfehle aber, dir ein Mundstück zu besorgen.

Ein Mundstück reicht.

Als ich im Posaunenchor meine ersten Gehversuche

auf der Trompete hatte, haben wir in der Anfängergruppe einige Wochen auf

einem Mundstück gespielt.

Damit hat man genug zu tun.

Es gilt, auf dem Mundstück das "Summen" oder auf Englisch, das "Buzzing" zu erlernen.

Wenn man das nämlich schon ganz gut kann und begriffen hat, worum es geht,

dann ist der Anfang auf der Trompete wirklich sehr viel leichter.

Ich komme zurück auf das "berühmte Buzzing". Eine bekanntermaßen von vielen Trompetern und Lehrern empfohlene Methode. Aber wenn man einmal dieses Buzzing genau betrachtet, das Summen mit den Lippen, so ist - wenn man genau ist - das Buzzing etwas anderes als das Spielen auf dem Mundstück....
Die Lippen erfahren deutlich mehr Druck beim Buzzing als beim Spielen auf dem Mundstück. Jeder erfahrene Trompeter möge dies selbst ausprobieren.

 


Ein weiteres Problem beim Buzzing ohne Mundstück, also nur mit den Lippen ist, dass es passieren kann, dass du den Kiefer verkrampfst. Den Kiefer lockern kannst du auf folgende Weise:
Stelle deine Backzähne fest aufeinander und nun lass sie los. Jetzt könntest du den kleinen Finger dazwischenlegen. Probiere das immer wieder aus: der Kiefer darf nicht zusammengepresst sein!

 



Booking -  Trompetenkonzerte, Trompetenunterricht,

Sören Schnabel,

Trompeter,

Diplom-Musiker (Hochschule für Musik und Theater Hamburg)

 Deutscher Tonkünstlerverband

Gema

GLV

 

Sören Schnabel

Tel: 040/ 55549150

Mobil: 0152.094.66.969

Email:

post@trompetenkonzerte.de

Webseite:

http://www.trompetenkonzerte.com

 

 

 

 

Tipps und Technik in einem Buch - demnächst




 

Marion Schnabel

Rechtliche Hinweise:

Alle Texte, Bilder und

Tondateien dieser Webseite

dienen rein informativen

Zwecken und unterliegen dem

Urheberrecht und anderen

Gesetzen des geistigen

Eigentums. Ohne eine

schriftliche Genehmigung

dürfen sie nicht kopiert, verändert

oder auf anderen Webseiten

verwendet werden. Die

Vervielfältigung, Bearbeitung,

Verbreitung und jede Art der

Verwertung außerhalb der

Grenzen des Urheberrechtes

bedürfen einer schriftlichen

Zustimmung. Downloads und

Kopien von Dateien dieser Seite

sind nur für den privaten,

nicht kommerziellen Gebrauch

gestattet.

Die Inhalte externer Webseiten,

die über Hyperlinks von dieser

Webseite aus erreicht werden

können, oder ihrerseits auf diese

Webseite verweisen, sind fremde

Inhalte, für welche keinerlei

Gewähr übernommen wird.