Das Ei

Nach einiger Zeit melde ich mich zurück. Heute habe ich "ein Ei" mitgebracht. Was versteht ihr unter "eiern"?  

Ihr könnt selber eiern.

Wie das geht? Ganz einfach: Ihr stellt euch einfach hin, die Füße parallel, die Füße dabei etwas auseinander, also bitte nicht die Beine so zusammenstellen, dass dazwischen kein Platz mehr  ist, sondern leicht auseinanderstellen, am besten, wenn ihr die Beine hüftbreit auseinanderstellt. So. Das ist die erste Einstellung.

Weiter. Die Arme einmal hochheben und fallen lassen.

Dann die Augen schließen. So bleibt ihr stehen. Konzentriert euch auf den Atem. Lasst ihn kommen und gehen und bleibt dabei nur die Beobachter. Wirklich nichts selber machen. Geschehen lassen, das ist wichtig. Nach einer Weile "eiert" ihr.  

Wenn ihr meine Anweisungen befolgt habt und nichts anderes gemacht habt. Dann "eiert" ihr. Das Eiern geschieht durch den Atem, ganz von alleine. So ist der Atem. Er kommt und geht, ohne, dass ihr etwas tun müsst.


Übertragt diese Erfahrung beim Spielen der Trompete. Lasst den Atem kommen. Gut, ich gebe zu, manchmal ist dafür keine Zeit. Aber je öfter ihr den Atem einfach kommen lasst, wird es sich bei euch einspielen, dass ihr die Trompete "auf dem Atem" spielen könnt.  Der Ton schwingt ganz anders.


Versucht zur Abwechslung "auf dem Atem" zu singen. Lasst den Atem kommen und singt irgendeinen Ton. .......


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Tipps und Technik in einem Buch - demnächst

Kontakt für

Trompetenkonzerte

und Trompetenunterricht

Booking

Sören Schnabel

Tel: 040/ 55549150

Mobil: 0152.094.66.969

Email:

post@trompetenkonzerte.de

Webseite:

http://www.trompetenkonzerte.com

 

 

 

 

Sören Schnabel,

Trompeter,

Diplom-Musiker (Hochschule für Musik und Theater Hamburg)

 Deutscher Tonkünstlerverband

Gema

GLV

 



 




 

Marion Schnabel

Rechtliche Hinweise:

Alle Texte, Bilder und

Tondateien dieser Webseite

dienen rein informativen

Zwecken und unterliegen dem

Urheberrecht und anderen

Gesetzen des geistigen

Eigentums. Ohne eine

schriftliche Genehmigung

dürfen sie nicht kopiert, verändert

oder auf anderen Webseiten

verwendet werden. Die

Vervielfältigung, Bearbeitung,

Verbreitung und jede Art der

Verwertung außerhalb der

Grenzen des Urheberrechtes

bedürfen einer schriftlichen

Zustimmung. Downloads und

Kopien von Dateien dieser Seite

sind nur für den privaten,

nicht kommerziellen Gebrauch

gestattet.

Die Inhalte externer Webseiten,

die über Hyperlinks von dieser

Webseite aus erreicht werden

können, oder ihrerseits auf diese

Webseite verweisen, sind fremde

Inhalte, für welche keinerlei

Gewähr übernommen wird.